Marketing Mythen

Die fünf größten Marketing-Mythen

DIE FÜNF
GRÖSSTEN
MARKETING-MYTHEN

In letzter Zeit stoße ich immer wieder auf Marketing-Strategien, die den ultimativen Werbeerfolg versprechen. Über manche – sogenannte – Strategien kann ich dabei nur den Kopf schütteln. Als Unternehmen der Marketing-Branche können wir Halbwahrheiten und Wahrheiten gut voneinander unterscheiden. Unternehmer aus anderen Branchen wissen jedoch oft nicht, welche Strategien sie sinnvollerweise nutzen und welche sie vernachlässigen können. Und weil mir Ihr Werbeerfolg am Herzen liegt, habe ich fünf bekannte Marketing-Mythen einmal genauer beleuchtet, um Ihnen zu helfen, die für Sie bedeutenden Strategien herauszufiltern.

1. Social Media Marketing muss in allen Sozialen Netzwerken betrieben werden

Die Sozialen Medien falsch nutzen

Social Media Marketing kann entscheidend für Werbeerfolg sein und ist absolut zu empfehlen. Erschreckenderweise denken viele Unternehmer. dass es nicht genügt nur auf Facebook oder nur auf Instagram zu vertreten sein, um Erfolge zu erzielen. Nicht zuletzt kommt das daher, dass viele selbsternannte Marketing-Gurus (die nicht wirklich welche sind), versuchen genau das zu vermitteln. Welchen Nutzen sie dadurch haben, ist mir bis heute schleierhaft, es sei denn sie glauben tatsächlich selbst daran. Fakt ist jedoch: Niemand erzielt automatisch größere Erfolge, wenn er seinen Content auf jeder Social Media Plattform publiziert.

2. Viel Inhalt auf der Website bringt viele Besucher

Manchmal ist weniger jedoch mehr

Ja, schon klar: Content is king! Damit ist aber nicht die Menge der Texte gemeint, sondern der Inhalt selbst. Viel Inhalt bringt nicht automatisch viele Besucher. Auch wenn ich persönlich das Schreiben liebe, versuche ich nicht zwangsläufig eine bestimmte Textmenge zu erreichen. Ich achte darauf, dass der Inhalt hochwertig ist und die Besucher nur die Informationen erhalten, die sie interessieren. Was bringt ein langer Text, der keinerlei Mehrwert bietet?

3. Sobald das Produkt oder die Dienstleistung bekannt ist, kann auf das Marketing verzichtet werden

Gänzlich auf das Werben verzichten?

So ein Unsinn! Kennen Sie etwa weltweit bekannte Firmen die keine Werbung mehr schalten, nur weil sie bekannt sind? Auf Dauer wird wohl jedes Unternehmen in Vergessenheit raten, wenn es nirgendwo mehr publik ist. Zwar gibt es Unterschiede zwischen dem Marketing für Start-up Unternehmen und dem für bereits bekannte Unternehmen, aber gänzlich darauf verzichten, macht auch für alte Hasen keinen Sinn.

4. Potenzielle Kunden interessieren sich nur für die Kosten eines Produkts oder einer Dienstleistung

Wie entscheidend ist der Preis?

Natürlich kann der Preis im Endeffekt entscheidend für die Kaufentscheidung sein. Aber er ist nicht das Einzige, was interessiert. Wenn mich persönlich ein Produkt überzeugt und ein anderes nicht, werde ich nicht ausgehend von einem günstigeren Preis auf das Produkt zurückgreifen, das mir nicht gefällt. Oder was würden Sie machen? Das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen, nicht nur der Preis.

5. E-Mail Marketing ist nicht mehr notwendig

Online werben

Ein weiterverbreiteter Mythos. Viele Unternehmer glauben, dass E-Mail Marketing veraltet ist. Aber mal Hand aufs Herz: Haben Sie E-Mail-Newsletter von Unternehmen abonniert, die Ihnen gefallen? Ich schon. Und auch an aktuellen Auswertungen erkennt man: E-Mail Marketing ist noch heute einer der Kanäle, der oft die höchste Reichweite erzielt. Auch wenn es viele neue Marketing-Maßnahmen gibt, ist das E-Mail Marketing immer noch sehr sinnvoll.

Fazit

Nicht alle Mythen sind wahr!

Sie sehen: Nicht alle Mythen entsprechen der Wahrheit. Und wer sich von Mythen täuschen lässt, macht häufig Fehler, die den Marketingerfolg erheblich beeinträchtigen können. Sie möchten mehr über Marketing-Mythe erfahren oder wissen, wie Sie am besten werben? Kontaktieren Sie uns!